Bilder zum 7. dtcamp in Düsseldorf vom 23. + 24. September 2016

Weitere Bilder bei flickr 

Canvas-Safari beim #dtcamp15 Köln

canvas-safariEin Canvas ist eine tolle „Universal-Waffe“ für jeden Design Thinking Workshop. Zum Einstieg in einen Workshop, um eine Ausrichtung zu ermöglichen und Ziele zu identifizieren. Oder am Ende eines Design Thinking Workshops, um einen Prototyp Richtung Umsetzung weiterzuentwickeln und nächste Schritte zu bestimmen.

Und die Auswahl ist vielfältig, je nach Zielsetzung und Teilnehmerkreis eines Workshops kann die passende „Leinwand“ für Diskussionen gewählt werden. Nachfolgend meine persönlichen Highlights:

Und wem dies nicht ausreicht, Ola Möller hat mit „Methodkit“ ein tolles Material geschaffen, mit dem man eigene Leinwände für fokussierte Diskussionen zusammenstellen kann (siehe „Make your own canvas“, Punkt 11 der Liste).

Beim #dtcamp15 Köln Anfang Juni werde ich in einer Session meine Canvas-Erfahrungen vorstellen und mit den Teilnehmern diskutieren, wie sich verschiedene Leinwände gut einsetzen lassen.

 

Bilder zum 4. dtcamp in Berlin

Weitere Bilder bei flickr

„Auf die Tickets, fertig…. “ #dtcamp14 Berlin

IMG_3719Es ist soweit, für das vierte dtcamp sind seit gestern Tickets verfügbar. Das #dtcamp14 Berlin wird im „Ahoy Coworking und Team Office“ in Charlottenburg am 5. und 6. Dezember stattfinden.

Wer mitgestalten möchte, kann nach wie vor Session-Vorschläge einreichen. Und ja, Tickets sind verfügbar! Je nach Wunsch für Freitag, Samstag oder beide Tage… wer sich schnell entscheiden kann, hat vielleicht noch Glück zu den „Early Birds“ zu gehören 😉

Zurück aus der Sommerpause…

…sind wir ja eigentlich schon eine ganze Zeit. Heute schaffe ich es endlich, hier zu aktualisieren.

dtcamp14_hd_bild002Letzter Programmpunkt im Juli war das dtcamp Heidelberg, ein rundherum tolles barcamp. (Fotos: http://www.dtcamp.de/index.php?id=fotos, Berichte: http://experience.sap.com/news/design-thinkers-design-heros-dark-horses-lean-startuper/ und http://www.meyerjohannes.com/design-thinking-camp-sap-apphaus-heidelberg/)

 

UXCampHH_01 UXCampHH_02Dann das UXCampHH am 16. August, prima und mittlerweile eine Hamburger Institution. Danke an das Orga-Team, ihr habt einen tollen Job gemacht!
Die Diskussion zur gemeinsamen Session mit Katrin zum Thema „DT vs. UE“ bzw. „UX vs. Design“ brachte für mich interessante Standpunkte und Ansichten zu Rollen im beruflichen Alltag. Auch der „Beipackzettel“ für den Einsatz von Usabilty Engineering bzw. Design Thinking bekam unerwartete Ergänzungen. Danke an alle Mitgestalter der Session.

MuC_14-2 MuC_14-1Und schließlich die Mensch und Computer in dieser Woche in München. Die Folien zum Vortrag mit Thomas Geis „Usability Engineering vs. Design Thinking“ sind bei Slideshare zu finden.(Danke an @svenja_n für die Sketchnote 😉 )

 

Drittes #dtcamp am 4.+5. Juli in Heidelberg – Schon dabei?

AppHausAuch für das dritte dtcamp gibt es die richtigen Zutaten:
eine tolle Location und eine Reihe von interessanten Session-Vorschlägen, die neugierig machen. Von ‚Design Thinking und Arbeitskultur‘ bis ‚Investmentbanking‘ und ‚Lean Startup & agile Teams‘.

Wir sind am 4. +5. Juli zu Gast im SAP AppHaus Heidelberg –
Design & Co-Innovation Center.

Weitere Informationen und die Möglichkeit sich zu registrieren gibt es unter www.dtcamp.de. Und nicht zu lange zögern, die Teilnehmerzahl ist wie immer begrenzt! 😉

Nachlese zum #dtcamp14 in München

Einige Tage später als gedacht – für mich aber nach wie vor relevant – meine Eindrücke zum #dtcamp14 in München.Darf ich als Entschuldigung vorbringen, dass die Planung für das nächste dtcamp bereits angelaufen ist? 😉

Ich bin auch bei der zweiten Auflage des dtcamps fasziniert gewesen, mit welcher thematischen Breite und in welchen Bereichen (von Hochschule bis Großunternehmen) Design Thinking angewendet wird. Viele Praxis-Erfahrungen oder auch Fragestellungen wurden so zu interessanten Session-Beiträgen.

dtcamp14-sessions Weiterlesen