Veranstaltungshinweis: Buchvorstellung ‚Management Y – Agile, Scrum, Design Thinking‘ am 12. November 2014

management-y-packshot-small1Am 12. November gibt es bei oose die Möglichkeit, mit Holger Koschek (Mitautor) das „Management Y, den Wandel zur attraktiven und zukunftsfähigen Organisation“ zu diskutieren.

 

 

 

 

Noch gibt es ein paar Restplätze, bitte direkt unter http://www.oose.de/abendvortrag/… anmelden!

Update: Fotos zum Abendvortrag.

Zurück aus der Sommerpause…

…sind wir ja eigentlich schon eine ganze Zeit. Heute schaffe ich es endlich, hier zu aktualisieren.

dtcamp14_hd_bild002Letzter Programmpunkt im Juli war das dtcamp Heidelberg, ein rundherum tolles barcamp. (Fotos: http://www.dtcamp.de/index.php?id=fotos, Berichte: http://experience.sap.com/news/design-thinkers-design-heros-dark-horses-lean-startuper/ und http://www.meyerjohannes.com/design-thinking-camp-sap-apphaus-heidelberg/)

 

UXCampHH_01 UXCampHH_02Dann das UXCampHH am 16. August, prima und mittlerweile eine Hamburger Institution. Danke an das Orga-Team, ihr habt einen tollen Job gemacht!
Die Diskussion zur gemeinsamen Session mit Katrin zum Thema „DT vs. UE“ bzw. „UX vs. Design“ brachte für mich interessante Standpunkte und Ansichten zu Rollen im beruflichen Alltag. Auch der „Beipackzettel“ für den Einsatz von Usabilty Engineering bzw. Design Thinking bekam unerwartete Ergänzungen. Danke an alle Mitgestalter der Session.

MuC_14-2 MuC_14-1Und schließlich die Mensch und Computer in dieser Woche in München. Die Folien zum Vortrag mit Thomas Geis „Usability Engineering vs. Design Thinking“ sind bei Slideshare zu finden.(Danke an @svenja_n für die Sketchnote 😉 )

 

CPUX – Zertifizierung für Usability und User Experience Professionals

german-upa_logoDer Berufsverband der deutschen Usability und User Experience Professionals bietet seit diesem Jahr eine eigene Zertifizierung an. Gerade gab es im Rahmen der Mensch und Computer Konferenz (08.-11. September an der Uni Bremen) eine zweite (prototypische) Zertifizierungsrunde mit mehr als 100 Teilnehmern.

Weiterlesen

bring.buddy wird in Schweden umgesetzt?

bring.buddy hieß der Prototyp, der von den späteren Dark Horse Gründern im Rahmen der d.school entwickelt und als Video vorgestellt wurde. Die Herausforderung lautete dabei „Wie könnte die Konsumgüter-Lieferkette in den Innenstädten der Zukunft verbessert werden?“

myways

Jetzt gibt es in Schweden ein Pilotprojekt
von Deutsche Post DHL Solutions & Innovation mit  dem Namen „MyWays“, welches mich sehr stark an bring.buddy erinnert. Laut Pressemitteilung wird auf „Crowdsourcing für die Paketzustellung“ in Stockholm zurückgegriffen:

 

DHL führt in Stockholm mit der Plattform MyWays eine neue Form der Paketzustellung ein. Ab sofort können Stockholms Einwohner die Zustellung einzelner Pakete an den Empfänger übernehmen. Eine speziell konzipierte App verbindet Empfänger und Zusteller und bietet so Vorteile für beide: Der Empfänger genießt die flexible Zustellung, und der Zusteller nutzt seine täglichen Wege durch die Stadt für einen Zusatzverdienst. Das derzeitige Pilotprojekt wird über das DHL Freight-Netzwerk von Servicepunkten in Stockholm betrieben.

Sommerpause, PRISM und „Dark Side of Design Thinking“

Die Ferienzeit geht so langsam zu Ende (oder ist es schon) und die Planungen für die zweite Jahreshälfte laufen. Zunächst freue ich mich sehr auf das dt-camp – bereits im Juli waren wir ausgebucht. An dieser Stelle ein großer Dank an alle Sponsoren für die Unterstützung!

Im Juni gab es einen sehr interessanten Blog-Beitrag von Sam Jacob: „Prism is the dark side of design thinking“, der – stark verkürzt – die Entwicklung von Design Thinking als Teil der „digitalen Kultur“ und eine Verbindung Richtung PRISM aufzeigt: Weiterlesen